Manfred Mai

Muhammad Ali - Das Leben eines Kämpfers
Schulausgabe

7,95 € [D]

8,20 € [A]
inkl. MwSt. zzgl.
Versand
1-2 Tage Lieferzeit
112 Seiten, Taschenbuch, 12,2 x 18,7 cm, farbig illustriert
Hase und Igel Verlag
ISBN/GTIN 978-3-86316-116-3
Best.-Nr.: 116-3
Klassen5, 6, 7, 8
ThemenBiografie
Er gilt als die größte Boxlegende, gar als größter Sportler aller Zeiten: Muhammad Ali. Doch Ali war nicht nur ein Ausnahmetalent, sondern auch eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Mit seinem selbstsicheren Auftreten und der großen Klappe faszinierte er Millionen. Geprägt durch seine Erfahrungen als Afroamerikaner ging er seinen ganz eigenen Weg, um für Gleichberechtigung zu kämpfen.

Manfred Mai hat eine Biografie für Kinder und Jugendliche geschrieben, die Alis Laufbahn mit ihren Höhen und Tiefen anschaulich und in verständlicher Sprache schildert. Die Lektüre motiviert Schüler ab Klasse 5 zum Lesen und macht ihnen Mut, die eigene Zukunft aktiv zu gestalten und ihre Wünsche in die Tat umzusetzen. Außerdem gibt die Biografie Einblicke in ein Leben, das von Rassentrennung und Diskriminierung bestimmt war – ein Thema von hoher Aktualität.

Autor/in

Manfred Mai

Manfred Mai
Manfred Mai, 1949 in Winterlingen geboren, zählt zu den erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er wuchs auf einem Bauernhof auf, machte sich als Kind nicht viel aus Büchern und hatte mit Schule auch nicht allzu viel im Sinn. Nach der Schule absolvierte er eine Malerlehre, arbeitete anschließend auch in einer Fabrik und leistete seinen Wehrdienst ab. In dieser Zeit entdeckte er die Welt der Bücher, las und lernte viel, wurde Lehrer und schließlich Schriftsteller. Inzwischen hat er etwa 150 Bücher geschrieben, einige wurden in 25 Sprachen übersetzt. Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er viele Auszeichnungen und war u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Manfred Mai ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und lebt mit seiner Frau in seinem Geburtsort Winterlingen im schönen Schwabenländle.

Lesen Sie mehr auf der Homepage des Autors: www.manfred-mai.de

Foto: Michael Setz