Carolin Philipps

Fledermäuse beißen nicht
Schulausgabe

5,95 € [D]

6,15 € [A]
inkl. MwSt. zzgl.
Versand
1-2 Tage Lieferzeit
144 Seiten, Taschenbuch, 18 x 12 cm, illustriert
Hase und Igel Verlag
ISBN/GTIN 978-3-86760-090-3
Best.-Nr.: 090-3
567
Werte/VorurteileFlucht/Vertreibung
Warum sein großer Bruder Maik mit seiner Clique Klassenlisten mit ausländischen Namen sammelt, interessiert Moritz nicht sonderlich. Sein Herz schlägt für Fledermäuse, eine Leidenschaft, die auch das chinesische Mädchen Hua aus seiner Nachbarklasse teilt.

Dann aber passieren Dinge, die Moritz nachdenklich machen: Im Urlaub auf Teneriffa lernt er einen Flüchtlingsjungen aus Afrika kennen. Als dieser aufgegriffen wird und zurück in seine Heimat geschickt werden soll, ist Moritz schockiert. Außerdem fragt er sich, ob vielleicht auch Hua in Gefahr ist. Zurück in Deutschland, versteckt Moritz seine Freundin kurzerhand auf dem Erdbeerhof seiner Großmutter. Natürlich darf Maik, dessen ausländerfeindliche Sprüche und Aktivitäten Moritz längst nicht mehr egal sind, nichts davon wissen! Beim "Tag der offenen Tür" an Moritz' Schule kommt es zum großen Showdown – und dabei wird nicht nur mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass Fledermäuse beißen ...
Carolin Philipps
Carolin Philipps wurde 1954 in Meppen (Niedersachen) geboren. Sie hat Geschichte und Englisch studiert. Seit 1989 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher. Schon ihr erstes Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt, erhielt viele Preise und wurde für das Fernsehen verfilmt. Spätestens nach der Auszeichnung mit dem Mentioning Award der Unesco für Frieden und Toleranz im Jahr 2000 gehört Carolin Philipps zu den bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Ob Analphabetismus, Rassismus oder Homosexualität – ihre Bücher sind ein Plädoyer für mehr Toleranz. 2011 wurde sie mit dem österreichischen Jugendbuchpreis und dem Schweizer Bookstar Award ausgezeichnet.