George Orwell

1984
Schulausgabe

8,95 € [D]

9,20 € [A]
inkl. MwSt. zzgl.
Versand
1-2 Tage Lieferzeit
285 Seiten, Taschenbuch, 21 x 18,7 cm
Hase und Igel Verlag
ISBN/GTIN 978-3-86316-239-9
Best.-Nr.: 239-9
Klassen7, 8, 9, 10
ThemenKonflikte, Science-Fiction/Utopie/Dystopie
George Orwells „1984“ ist nicht nur die berühmteste Antiutopie der Weltliteratur, sondern auch ein starkes Plädoyer gegen Totalitarismus und für eigenständiges, unabhängiges Denken. Der Konflikt zwischen individueller Freiheit und kollektiver Macht ist nach wie vor hochaktuell.

Die literarischen Qualitäten des Romans machen seine Lektüre in der Sekundarstufe lohnend: Er verknüpft fantastische und realistische Elemente, politische Satire und eine extrem spannende Handlung. Durch die eingebundene Liebesgeschichte und zahlreiche Aussagen, die provozieren und Diskussionsstoff bieten, weckt er das Interesse der Jugendlichen.

Für diese Schulausgabe wurde der Text auf der Grundlage des englischen Originals behutsam bearbeitet und gekürzt, sodass Leser ab der 7. Klasse die Lektüre gut bewältigen können.
George Orwell
Der englische Schriftsteller George Orwell (1903–1950) wurde durch seine satirische Fabel „Farm der Tiere“ und die Dystopie „1984“, in der er die Zukunftsvision eines totalitären Staates entwirft, weltberühmt. Seinen Posten als Polizeibeamter im britisch-indischen Burma, dem heutigen Myanmar, gab er aufgrund seiner Ablehnung des Kolonialismus nach fünf Jahren auf, in den 30er-Jahren kämpfte er als freiwilliger Soldat im Spanischen Bürgerkrieg gegen den faschistischen Diktator Franco und während des Zweiten Weltkriegs war er unter anderem als Journalist für die BBC und als Kriegsberichterstatter in Deutschland tätig. In seinen Werken proklamierte er den „demokratischen Sozialismus“ und distanzierte sich damit auch von realsozialistischen Regimes wie der UdSSR.