Mit Lesespuren durch die Adventszeit

Lesespur WeihnachtenFür viele Kinder ist der Advent eine Zeit der Entdeckungen – seien es die ersten Schneeflocken, Tierspuren im Schnee oder die Überraschungen im Nikolausstiefel. Wie können Sie in diesen aufregenden Wochen die Aufmerksamkeit Ihrer Schüler für den Deutschunterricht gewinnen, ihre Entdeckerlust aufgreifen und gleichzeitig ihre Lesekompetenz fördern? Eine motivierende Methode ist die Arbeit mit Lesespuren. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Lesespuren funktionieren, erhalten grundsätzliche Hinweise zu ihrem Einsatz und lernen passende Angebote für die Weihnachtszeit kennen.

Was ist eine Lesespur?

Eine Lesespur entspricht einer gelesenen Schnitzeljagd. Ihre Schüler bringen einen in Abschnitte zerlegten und durcheinandergewürfelten Text mithilfe einer bebilderten Szene – der sogenannten Landkarte – in die richtige Reihenfolge.


Das Bild auf der „Landkarte“ kann dabei Ähnlichkeit mit einer klassischen Landkarte (mit Wegen, Gebäuden etc.) haben, sieht manchmal aber auch ganz anders aus. Zu erkennen sind darauf in jedem Fall verschiedene Figuren, Gegenstände oder Situationen, die in der Geschichte eine Rolle spielen. Alle Details sind mit einer Nummer versehen.


Lesespur Weihnachten

Die Kinder beginnen mit dem Lesen des ersten Textabschnitts. Am Ende finden sie einen Hinweis, welches Bildelement sie als Nächstes auf der Landkarte suchen müssen. Haben sie das passende gefunden, erfahren sie durch die dabeistehende Nummer, bei welchem Abschnitt sie nun weiterlesen müssen. Während der Lektüre wird die Abfolge der Nummern notiert und der Weg auf dem Bild mithilfe von Pfeilen eingezeichnet. Auf diese Weise führt die Landkarte die Schüler durch den ganzen Text. Am Ende erhalten sie eine Lesespur – als Abfolge von Nummern und als Lösungsweg auf der Karte.


Lesespur Weihnachten

Nutzen von Lesespuren für die Leseförderung

Das Erarbeiten einer Lesespur setzt detailliertes Lesen voraus, um die Hinweise im Text auszumachen und im Bild wiederzuerkennen. Nur dann kann der nächste Textabschnitt gefunden werden. So fordert und fördert diese Arbeitsweise das genaue und sinnerfassende Lesen. Die illustrierte Landkarte unterstützt das Textverständnis und dient den Schülern als Orientierungs- und Merkhilfe. Und nicht zuletzt verstärken der Rätselcharakter und die Möglichkeit der Selbstkontrolle die Lesemotivation.

Tipps zum Einsatz von Lesespuren

Wenn Sie zum ersten Mal eine Lesespur in Ihrer Klasse nutzen, besprechen Sie zunächst gemeinsam die Arbeitsschritte, die zu befolgen sind:


1. Schau dir die Landkarte genau an und suche Bild Nummer 1.

2. Beginne nun bei Textabschnitt Nummer 1 zu lesen.

3. Gegen Ende dieses Abschnitts findest du einen Hinweis auf die nächste Passage. Suche das passende Bildelement auf der Landkarte. Die dazugehörige Nummer verrät dir, bei welchem Textabschnitt du weiterlesen sollst.

4. Notiere während des Lesens die Nummern in der richtigen Reihenfolge und zeichne deine Lesespur in die Landkarte ein.

5. Das letzte Bild ist mit dem Wort „Ziel“ markiert. Nun hast du das Ende der Geschichte erreicht.

6. Kontrolliere zum Schluss mithilfe der Lösungskarte deine Lesespur.


Erleichtern Sie Ihren Schülern den Einstieg in die Arbeit mit einer Lesespur, indem Sie vorab kurz auf die Überschrift der Geschichte und die Szenen auf der Landkarte eingehen. Danach erschließen sich die Kinder die Lesespur allein oder mit einem Partner. Im zweiten Fall liest ein Schüler den Text vor, während sein Partner das passende Bild auf der Karte sucht. So wird nicht nur das genaue Lesen, sondern zugleich das aufmerksame Zuhören geschult.


Neben der Einzel- und Partnerarbeit können Sie eine Lesespur auch zum bewegten Lernen nutzen: Legen Sie dafür die einzelnen Textabschnitte an verschiedenen Orten im Klassenzimmer oder im Schulgebäude aus. Die Kinder laufen dann von Station zu Station, um die Geschichte zu erlesen.


Lesespur Weihnachten

Kürzere Lesespuren lassen sich als Hörverstehensübung verwenden. Präsentieren Sie hierfür die Landkarte und lesen Sie den ersten Textabschnitt vor. Die Schüler finden durch genaues Zuhören die nachfolgende Nummer heraus und geben Ihnen den Weg durch die Geschichte vor. Zur Veranschaulichung wird die „Hörspur“ auf der Karte eingezeichnet.


Die Lösung erfolgt in allen Fällen mithilfe der Landkarte: Besprechen Sie diese entweder gemeinsam oder setzen Sie sie zur Selbstkontrolle ein. Stellen Sie die Lösung als Aushang in der Klasse, über eine Dokumentenkamera oder eine digitale Tafel bereit.


Lesespur WeihnachtenDen Abschluss bildet eine Lesekonferenz in Kleingruppen oder eine Reflexion im Klassenverband. Hierbei tauschen sich die Schüler über ihre Eindrücke, das Vorgehen, den Inhalt und mögliche Schwierigkeiten aus. Auch das letzte Bild der Geschichte, das mit einem Zielfähnchen oder einer anderen Zielmarkierung gekennzeichnet ist, kann als Gesprächsanlass dienen.


Lesespuren Weihnachten: Empfehlungen für die Grundschule

Welche Lesespuren eignen sich für die Adventszeit? Der Hase und Igel Verlag bietet zwei thematisch passende Bände an: Mit Lesespuren durch den Advent.


Die Lesespurgeschichten für die erste und zweite Klasse weisen eine einfache Struktur und eine leicht nachvollziehbare Handlung auf. Mit Erzählungen rund um das gemeinsame Plätzchenbacken, den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder den Morgen des Nikolaustages knüpfen sie an die Erfahrungswelt der Schüler an. Demgegenüber stehen märchenhafte und fantasievolle Geschichten mit Figuren wie Wichteln, Elfen und dem Weihnachtsmann.


Die Erzählungen für die dritte und vierte Jahrgangsstufe greifen ebenfalls typische Ereignisse der Vorweihnachtszeit auf, wie z.B. den Kauf des Christbaums. Außerdem thematisieren sie Adventsbräuche und schildern die Reise der Weisen durch das Morgenland. Zuweilen ist der Spürsinn der Schüler gefragt, etwa wenn sie den Dieb der verschwundenen Plätzchen ausfindig machen oder zwei junge Detektive über den Weihnachtsmarkt begleiten.


Lesespur Weihnachten

Lesespuren zur Differenzierung einsetzen

Die Bände mit Lesespuren für die Adventszeit bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Differenzierung. Jede Lesespur wird in zwei Fassungen angeboten. Die beiden Varianten beziehen sich auf dieselbe Landkarte und haben deshalb die gleiche Lösung. Die an leistungsschwächere Schüler gerichtete Textversion unterscheidet sich durch einen reduzierten Umfang, einen unkomplizierteren Satzbau, einen vereinfachten Wortschatz und die Hervorhebung der Signalwörter vom Original. Darüber hinaus gibt es zu jeder Lesespur Zusatzaufgaben für schnellere Schüler, die auf die jeweilige Textvariante abgestimmt sind.


Lesespuren Weihnachten: Begleitende Rituale

Um die Arbeit mit Lesespuren zu einem rundum gelungenen Erlebnis zu machen, kann das Lesen der Geschichten von weihnachtlichen Ritualen begleitet werden: Trinken Sie gemeinsam Tee, hören Sie passende Musik oder backen Sie mit Ihrer Klasse Plätzchen. So stimmen Sie die Kinder auf Weihnachten ein und schaffen einen Ruhepol zum häufig hektischen Adventstreiben.