Lesen lernen mit der Silbenmethode

Lesen lernen SilbenmethodeViele deutsche Schüler können am Ende der vierten Klasse nicht richtig lesen. Erleben auch Sie in Ihrem Unterricht, dass den Kindern das Lesenlernen zunehmend schwerfällt? Die Kernkompetenz Lesen bildet die Basis für die aktive Teilnahme am sozialen Leben und trägt entscheidend zum Erfolg auf dem weiteren Bildungsweg bei. Wie können Sie Ihre Schüler am besten von Beginn an beim Lesenlernen unterstützen? Manchmal reichen spannende Themen und überschaubare Geschichten in einer gut lesbaren Schrift nicht aus. Dann sind erprobte und bewährte Methoden wie das Prinzip Lesen lernen Silbenmethode gefordert. Dieser Beitrag erklärt die Funktionsweise der Silbenmethode, erläutert ihren pädagogischen Nutzen fürs Lesenlernen und stellt geeignete Materialien mit Silbenmethode vor.

Von der Silbe zum Wort
Schon im Kindergarten lernen Kinder durch Sprachspiele, Reime, Verse und Lieder, dass die deutsche Sprache auf Silben aufbaut. Erstklässlern ist das Silbensprechen mit Bewegung also oftmals schon vertraut. An ihre Kenntnis dieser sprachlichen Elemente knüpft die Silbenmethode beim Lesenlernen an. Durch die abwechselnde farbige Markierung der Silben heben Texte mit der Silbenmethode die Laut- und Sinnbestandteile von Wörtern hervor. Die Leseanfänger können auf ihre Vorerfahrung zurückgreifen und die Einteilung in Silben erkennen. Sie erschließen sich das Wort nicht Buchstabe für Buchstabe, sondern durch das Zusammenlesen überschaubarer Buchstabengruppen, der Silben. So machen ihnen auch längere und schwierigere Begriffe keine Angst. Sprechsilbe für Sprechsilbe erlesen sie das Wort und erfassen seinen Sinn. Auf diese Weise wird die Lesefertigkeit der Schüler verbessert und das sinnverstehende Lesen angebahnt. 

Ein Beispiel für die Silbenmethode aus der Schullektüre Welche Farbe hat die Freundschaft? von Ursel Scheffler:

Lesen lernen Silbenmethode Textbeispiel

Vom Wort zum Text
Ein wichtiger Schritt beim Lesenlernen ist der Übergang von einzelnen Wörtern zum Text und von der Lesefertigkeit zum Leseverständnis. Auf der Ebene der Lesefertigkeit steht das Erfassen der Wortbedeutung im Vordergrund, das durch die farbliche Markierung der Silben deutlich erleichtert wird und mit der Zeit automatisch erfolgt. Sobald die Kinder dieses Stadium erreicht haben, bleibt ihnen mehr Gedächtniskapazität für Prozesse auf der Satz- und Textebene übrig. Sie können dann den Sinn nicht nur auf der Wortebene, sondern auch auf der Textebene erfassen und sich ganz auf den Inhalt der Texte konzentrieren. So kommen sie zu einem gelingenden Leseverständnis. 

Klassenlektüren mit Silbenmethode
Längere Texte in Schwarzdruck wirken auf viele Leseanfänger unüberschaubar und verunsichernd. Ganzschriften mit Silbenmethode dagegen muten schon durch ihre farbige Gestaltung freundlicher an. So bauen sie Widerstände bei den Schülern ab und steigern die Lesemotivation. Bei der Entscheidung für eine Klassenlektüre mit Silbenmethode lohnt es sich, auf die Wahl der beiden Farben für die Silbenmarkierung zu achten: Während auffällige Farben und starke Kontraste die Leseanfänger eher ablenken, lassen sich leicht unterschiedliche Farben, zum Beispiel zwei verschiedene Blautöne, gut erkennen. Übrigens: Wenn die Kinder mit der farblichen Silbentrennung flüssig lesen gelernt haben, gelingt der Umstieg auf einfarbige Texte und Standardausgaben ohne Probleme. 

Beispiele für eine gut lesbare farbliche Silbentrennung aus der Schullektüre OMA, schreit der Frieder. ICH WASCH MICH NICHT! von Gudrun Mebs:

Lesen lernen Silbenmethode Textbeispiel     Lesen lernen Silbenmethode Textbeispiel     Lesen lernen Silbenmethode Textbeispiel

Durch seine Klassenlektüren mit Silbenmethode und die dazugehörigen Begleitmaterialien möchte der Hase und Igel Verlag dazu beitragen, dass Ihren Schülern das Lesenlernen leichter von der Hand geht, damit sie am Ende der vierten Klasse den Wechsel auf die weiterführende Schule erfolgreich meistern. 

Die Silbenmethode im Hase und Igel Verlag

Der Hase und Igel Verlag bietet seine Schullektüren und Unterrichtsmaterialien mit Silbenmethode unter der Bezeichnung „Silbenhilfe“ an. Inhaltlich mit den Begleitmaterialien zu den Standardausgaben identisch, folgen die Begleitmaterialien mit Silbenhilfe in formalen Gesichtspunkten der Leitlinie Lesen lernen Silbenmethode: Auf den Arbeitsblättern für die Kinder sind die Silben abwechselnd in zwei unterschiedlichen kopierfähigen Graustufen dargestellt.